Tipps für den Behandlungserfolg und die Patientencompliance

Die Gründe dafür, dass Patienten die Therapie unter- oder gar abbrechen, sind vielfältig. Dabei ist es gerade für Lymph und Lipödem-Patienten unabdingbar, dass sie die Behandlung konsequent durchführen, ihre Kompressionsstrümpfe täglich tragen, die gymnastischen Übungen absolvieren und auf eine gründliche Hautpflege achten.

Tun sie dies nicht,besteht die Gefahr einer Reödematisierung oder gar einer deutlichen Verschlechterung des Krankheits und Beschwerdebildes.

Um die Patientencompliance zu erhöhen und damit zu einem guten Behandlungserfolg zu kommen, sollten zunächst alle an der Therapie Beteiligten – der behandelnde Arzt, der

Lymphtherapeut und die Mitarbeiter im Sanitätshaus, die

die Kompressionsversorgung anpassen – eng zusammenarbeiten und sich regelmäßig austauschen.

An erster Stelle steht zudem die gründliche Aufklärung des Patienten. Der behandelnde Arzt sollte ihn über das Krankheitsbild Lymph- bzw. Lipödem genau informieren und erläutern, was die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie bewirkt und warum es so wichtig ist, dass sie konsequent durchgeführt wird. Da viele Patienten anfängliche Vorbehalte gegenüber den Kompressionsstrümpfen haben, müssen sie

darauf hingewiesen werden, wie die Strümpfe wirken, weshalb nur flachgestrickte und keine rundgestrickten Strümpfe in Frage kommen und warum es so wichtig ist, dass die

Strümpfe regelmäßig getragen werden. Dem Patienten

muss bewusst werden, dass er Vorteile davon hat, wenn er seine Kompressionsstrümpfe trägt. Nur dann wird er dies auch tun.

Ein Grund für den Abbruch der Therapie ist, dass viele Patienten sich schwer damit tun, die Strümpfe alleine an- und auszuziehen. Für diese Fälle gibt es An- und Ausziehhilfen,

die das Handling mit den Strümpfen deutlich erleichtern und ebenfalls zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet werden können.

Passt der Kompressionsstrumpf nicht richtig, kneift er oder schnürt ein, wird der Strumpf nur ungern getragen. Zudem ist dann der Behandlungserfolg in Frage gestellt. Wichtig ist deshalb, dass der Arzt bereits bei der Verordnung darauf achtet, dass der Patient den richtigen Strumpf, also die richtige Strumpfqualität, die richtige Kompressionsklasse und Strumpfform erhält. Auf der Verordnung muss für die Kompressionsstrumpfversorgung bei Ödem-Patienten der Zusatz „flachgestrickt, Maß“ vermerkt werden.

Die Wahl der richtigen Kompressionsklasse und der Länge

des Strumpfes richten sich zudem immer nach der Lokalisation und individuellen Ausprägung des Ödems.

Die Mitarbeiter im Sanitätshaus, die die Auswahl der geeigneten Kompressionsstrümpfe übernehmen, sollten in der Versorgung von Patienten mit Lymph- oder Lipödem geschult sein und über entsprechende Erfahrung verfügen. Die betroffenen Gliedmaßen des Patienten müssen in jedem Fall sorgfältig vermessen werden. Dabei müssen die individuelle Situation des Patienten sowie sein Therapiestatus beachtet werden. Entscheidend ist hier der Zeitpunkt, an dem die Maße der zu versorgenden Gliedmaßen genommen

werden: Das Abmessen der Körpermaße sollte nur

an entstauten Gliedmaßen und nach den BUFA-Richtlinien erfolgen.

 

 

Hier finden Sie uns

Sanitätsfachhandel REHAMax GmbH

 

Verwaltung
Am Hang 28  
51688 Wipperfürth

 

Sanitätsfachhandel REHAMax GmbH

Hauptbetrieb
Gottlieb-Daimler-Str.14   
54516 Wittlich

Tel: 06571-9029-0

Fax: 06571-9029-29

Mail: info@reha-max.de

Sanitätsfachhandel REHAMax GmbH

Filiale
Berliner Platz 9 

58553 Halver

Tel: 02353-1388350

Fax:02353-1388351

Mail: info@reha-max.de

Sanitätshaus Diehl

ein Unternehmen der Rehamax GmbH

Bahnhofstr. 17

58335 Schwelm

Tel: 02336-12226

Fax:02336-18879

Mail: info@reha-max.de

Kontakt

Sanitätsfachhandel REHAMax GMbH

Lüdenscheiderstr. 31

51688 Wipperfürth

Tel: 02267-8887272

Fax: 02267-8887273

Mail: info@reha-max.de

Rufen Sie einfach an unter

 

Zentralruf

06571-9029-0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sanitätsfachhandel REHAMax GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt